Fotoreise Mallorca 2016

 

Bilder von:  Christian Kurz, Ruth Franke, Fred Böhringer, Christian Holzer, Karin Ströhle und Kurt Ströhle

 

Zusammen mit einigen Freunden aus unserem Fotoclub "Fototeam-Digital" aus Wolfurt haben wir im April 2016 eine Fotoreise auf die Baleareninsel Mallorca gemacht.

Vom Flughafen Friedrichshafen ging es mit Germania am Samstag den 23.04.2016 Frühmorgens los. Bereits gegen 8:30 Uhr standen wir vor der Autovermieter Hertz um unsere 3 Fahrzeuge abzuholen.  Unser erstes Ziel in der Hauptstadt von Mallorca war die Kathetrale der Heiligen Maria.

    

Die Kathedrale ist mit Ihren 109,5m Länge, 33 m Breite und einer Höhe von 44m des Mittelschiffs eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Palma.

Am späteren Nachmittag sind wir mit unserer 10-köpfigen Truppe von Palma in den Norden der Insel, nach Alcudia zu unserer Unterkunft gefahren. Die Finca die Ruth  organisiert hat war der Hammer und eines der Highlights dieser Reise. Bereits bei der Ankunft hat unser Vermieter das Bier kaltgestellt und jede Menge an Lebensmittel in der Küche gestapelt. Auch die Klühlschränke in der Küche und im Aussenbereich waren mit Getränken und allerlei sonstigem gefüllt. Neben 5 Doppelzimmern mit eigenen Waschräumen,  Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Wäscheraum, eigenem Waschraum und WC im Aussenbereich, Pool und einer Bar hatten wir noch einen grossen Grill und reichlich Platz für Sonstige Aktivitäten.

Christian-Holzer-1
Christian-Holzer-2
Christian-Holzer-6
Christian-Holzer-7
DSC1890-Panoramaunbenannt
23040609unbenannt
23040619unbenannt
24040491unbenannt
Fred-FK11945unbenannt
Fred-FK11959ptunbenannt
Fred-FK11955unbenannt
Malle-Finca-3unbenannt
Malle-Finca-13unbenannt
Malle-Finca-15unbenannt
Malle-Finca-18unbenannt
Malle-Finca-21unbenannt
Malle-Finca-30unbenannt
Christian-Holzer-8
Christian-Holzer-78

Gleich am ersten Abend haben wir den Grill getestet und Christian, Matthias und Robert haben bei reichlich Bier hervorragende Spezialitäten für uns zubereitet. Gut gestärkt sind wir nach dem Abendessen zum Aussichtspunkt Mirador Es Colomer gefahren um unseren ersten Sonnenuntergang zu fotografieren.

 

Den nächsten Tag haben wir auf der Finca verbracht und am Abend sind wir dann gemeinsam bis zum Cap Formentor gefahren. Jeder hat sich bei doch etwas windigem und kaltem Wetter einen Platz gesucht und  den Sonnenuntergang genossen. Als kleine Draufgabe konnten wir auch noch ein paar Langzeitbelichtungen mit fahrenden Autos machen.

 

 

Für den 3. Tag haben Ruth, Jürgen und ich ein Model, welches wir schon mehrmals gebucht haben, für Aufnahmen auf die Finca eingeladen. July unser Model kommt ursprünglich aus Deutschland, lebt aber mittlerweile auf Mallorca und kann für Fotoshootings gemietet werden. Eigentlich wollten wir an den Strand oder in der näheren Umgebung die Aufnahmen machen. Jedoch hat sich die Finca als hervorragende Kulisse herausgestellt und wir haben den Tag mit July auf unserer Finca verbracht. An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals bei July für tollen Tag, den wir mit Ihr verbracht haben, bedanken.

 

July2
July1
July3
July4
July5
Die-July-2mkunbenannt
July-7-von-1unbenannt

Am 4. Tag war Besichtigung angesagt. Ruth, Miriam, Jürgen und ich sind in die Kleinstadt Arta, die im Nordosten der Insel liegt, gefahren. Die Wallfahrtskirche Sant Salvador, ist schon von weitem zu sehen. Sie ist über eine mit 180 Stufen führende Kalvarientreppe vom Stadtzentrum aus zu erreichen. Neben dieser Kirche und einigen Klöstern bietet Arta mit den malerischen Gassen und kleinen Läden viele tolle Fotomotive. Auf dem Wochenmarkt, der jeden Dienstag stattfindet gibt es zahlreichlich Handwerkskunst und kulinarische Besonderheiten der Region zu entdecken. Nach einem Marktbummel und einer kleinen Stärkung in einem gemütlichen Cafe sind wir am Nachmittag wieder zurück zur Unterkunft gefahren.

Am 5. Tag besuchten wir den Naturpark S'Albufereta de Pollenca etwas ausserhalb von Alcudia. Der 211 Hektor grosse Park bieten an seinen Kanälen und Seen zahlreiche Beobachtungsmöglichkeiten unzähliger Vogelarten. In kleinen Hütten lassen sich die Tiere gut beobachten und fotografieren.

Die nächsten 2 Tage wurden ganz unterschiedlich genutzt. Einige machten einen Ausflug in die Hauptstadt nach Palme oder nach Port de Sóller, ein kleines verträumtes Städtchen. Einige fuhren in die Berge oder an den Strand oder einige verbrachten einen Tag gemütlich auch der Finca.

Miriam und Jürgen, Karin und Kurt, Fred, Christian, Matthias, Robert sowie Ruth und ich hatten eine wunderschöne und lustige Woche mit Freunden auf einer traumhaft schönen Insel verbracht. Wir werden noch lange von dieser Reise erzählen und es wird sicherlich nicht die letzte Fotoreise sein die wir mit Freunden aus unserem Fotoclub machen werden.

Für die tolle Woche möchten wir uns nochmals Herzlich bei allen bedanken.

Ruth und Christian